Bayerischer Tag der Ausbildung

(Terminvormerkung: der nächste Bayerische Tag der Ausbildung findet am 26. Februar 2018 statt.)

Die Berufsorientierung ist entscheidend für die spätere Berufswahl junger Menschen. Berufsorientierung muss deshalb frühzeitig erfolgen. Es muss alles getan werden, Jugendliche bei dieser wichtigen Weichenstellung zu unterstützen, sie bestmöglich auf die Anforderungen der Ausbildungsbetriebe vorzubereiten.

Aus diesem Grund führt die Bayerische Staatsregierung seit vielen Jahren den Bayerischen Tag der Ausbildung durch. Im Rahmen dieses Aktionstages werden die Kabinettsmitglieder, alle politischen Mandatsträger aus Bayern, die Organisationen der Wirtschaft, die bayerischen Agenturen für Arbeit, die Regierungspräsidenten, die Bezirkstagspräsidenten, die Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die Landrätinnen und Landräte Bayerns und die kommunalen Spitzenverbände um eine aktive Beteiligung gebeten. Damit soll der Wert einer gezielten Berufsorientierung und einer fundierten Ausbildung gewürdigt und hervorgehoben werden.

Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller hat am diesjährigen Bayerischen Tag der Ausbildung, am 13. März 2017, daher gemeinsam mit Auszubildenden, bei unterschiedlichen Fertigungsabläufen tatkräftig mit angepackt. Sie besuchte

von 09:00 bis 09:50 Uhr, das BERUFSBILDUNGSZENTRUM Schwandorf, Bayernwerk 33, 92421 Schwandorf; Die Ausbildung im BERUFSBILDUNGSZENTRUM Schwandorf hat eine lange Tradition. So wird hier bereits seit fast 80 Jahren ausgebildet. Derzeit werden insgesamt 200 junge Menschen in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Zerspanungsmechaniker, Konstruktionsmechaniker, Anlagenmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Verfahrensmechaniker, Gießereimechaniker, Technischer Modellbauer, Fachkraft für Metalltechnik, Fertigungsmechaniker ausgebildet.

von 11:25 bis 12:15 Uhr, die Firma Knorr-Bremse AG, Moosacher Str. 80, 80809 München; Der Knorr-Bremse Konzern mit Firmenhauptsitz in München ist der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen und Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Am Standort München werden aktuell 92 junge Menschen in den Berufen Industriekaufmann/-frau, Fachinformatiker, Mechatroniker, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Elektroniker ausgebildet.

von 12:30 bis 13:20 Uhr, die Firma MAN Truck & Bus AG, Gebäude A47, Bauschingerstr. 20, 80995 München; MAN Truck & Bus ist das größte Unternehmen der VW Truck & Bus GmbH und einer der führenden Anbieter von Nutzfahrzeugen und Transportlösungen. Insgesamt verfügt die Firma MAN Truck & Bus weltweit über 2.500 Auszubildende und Dual Studierende (München: über 550). Ausgebildet wird in den Berufen Fachkraft für Lagerlogistik, Fachkraft für Montagetechnik, Fahrzeuglackierer, Fertigungsmechaniker, Industriemechaniker, Kfz-Mechatroniker, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Mechatroniker, Zerspanungsmechaniker, Kaufmann/-frau Büromanagement, Industriekaufmann/-frau, Fachinformatiker, Fachmann/-frau für Systemgastronomie, Koch, B.A.: BWL Industrie / BWL Spedition, Transport, Logistik, B.Eng.: Maschinenbau / Fahrzeugelektronik / Wirtschaftsingenieurwesen / Elektrotechnik, B.Sc.: Wirtschaftsinformatik / Fahrzeugtechnik mit Ausbildung Kfz-Mechatroniker.

Bayerns Arbeitsstaatssekretär Johannes Hintersberger besuchte

von 08:00 bis 08:45 Uhr, die Bäckerei Balletshofer, Kurzes Geländ 18 a, 86156 Augsburg; Die Bäckerei Balletshofer wurde im Jahr 1951 und wird heute in der 3. Generation betrieben. Sie ist heute die drittgrößte Bäckerei Augsburgs. 18 junge Menschen werden in den Berufen Bäcker, Konditor, Bäckereifachverkäufer /-in, Bürokaufmann /-frau, Koch, Restaurantfachmann /-frau ausgebildet.

von 09:00 bis 09:50 Uhr, die Firma Faurecia Emissions Control Technologies, Germany GmbH, Porschestr. 1, 86368 Gersthofen; Faurecia ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer mit drei Geschäftsbereichen: Seating, Interiors und Clean Mobility. Insgesamt verfügt die Firma über 85 Auszubildende welche in den Berufen Industriemechaniker, Konstruktionsmechaniker, Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufmann/frau, Fachkraft für Metalltechnik, Elektroniker für Betriebstechnik, Duales Studium: Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieur/in Logistik ausgebildet werden.

von 10:10 bis 11:00 Uhr, die Firma SGL CARBON GmbH, Werner-von-Siemens-Straße 18, 86405 Meitingen;. Die Firma ist Spezialist für Hochleistungswerkstoffe aus Carbon und Graphit weltweit. Derzeit werden 72 junge Menschen in den Berufen Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Verfahrensmechaniker/in für Faserverbundtechnologie, Chemielaboranten/in, Informatiker, Fachkraft für Metalltechnik, Maschinen- und Anlagenführer/in, Industriekaufmann/frau, 4 Duale Studiengänge ausgebildet.

von 11:30 bis 12:15 Uhr, das Hotel Zeller GmbH & Co. KG, Bürgermeister-Wohlfarth-Straße 78, 86343 Königsbrunn; Das 4-Sterne-Best Hotel Zeller ist ein modernes und komfortables Stadt- und Tagungshotel mit Gaststättenbereich in Königsbrunn. Im Hotel und dem angeschlossenen Gastronomiebereich werden derzeit 6 junge Menschen in den Berufen Hotelfachkraft und Koch / Köchin ausgebildet.

von 12:40 bis 13:30 Uhr, die Firma iwis motorsysteme GmbH & Co. KG, Celsiusstraße 19, 86899 Landsberg am Lech; iwis ist Weltmarktführer für innovative und hochwertige Kettentriebsysteme für namhafte Automobilhersteller und Präzisionskettensysteme für Antriebs- und Förderzwecke für den allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau sowie die Verpackungs-, Druck- und Lebensmittelindustrie. Am Standort Landsberg werden derzeit 75 junge Menschen in den Berufen Industriemechaniker, Mechatroniker, Industriekauffrau/-mann, Fachinformatiker, Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet.